Ulrich Krause mit Rekord im GPS-Speedsurfen

Der für die Ruder und Tennisgesellschaft Wesel (RTGW)  startende Windsurfer und Naish-Teamfahrer Ulrich Krause ist im GPS-Speedsurfen in der Grand-Master Wertung (Ü50) der Formular Klasse,  bei der Surfboards mit einer Breite größer als 95 cm benutzt werdern müssen, im Juli einen Weltrekord gesurft. Dabei betrug der Durchschnitt aus 5 X 10 Sekunden 54,45 Km/h und der Topspeed betrug 57 km/h. Mit dieser Zeit führt Ulrich Krause auch die entsprechende Weltrangliste an. Nach 14 tägiger Wartezeit auf viel Wind war es am 15 Juli soweit. Die Bedingungen  in „Strand Horst“ am Veluwemeer in Holland waren morgens fast perfekt. Der Wind kam aus Südwest in der Sträke zwischen 4-6 Beaufort und das Wasser war fast ohne Windwellen, so wie es zum Speedsurfen notwendig ist. Gefahren wurde der Rekord mit einem Starboard Formular 162 , einem Red-Line 7,8 m² Naishsegel und einer Lessacher Rake 30 Finne in der Größe 36.

Beim GPS-Speedsurfen geht es darum über bestimmte Strecken oder Zeiten möglichst schnell zu surfen.  Während des surfens wird ein wasserdichtes GPS-Gerät meist am Arm getragen mit dem Daten aufgezeichnet werden. Diese Daten werden mit einer speziellen Software ausgewerte und automatisch zur Erstellung der unterschiedlichen Rangliste weitergeleitet. Im Internet werden diese Ranglisten  unter  www.gps-speedsurfing.com  geführt und verwaltet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.