Speed-EM in Dungarvan/Irland

Speed-EM Irland: Beim abschließenden Speed-Event des Jahres war Hochspannung bis zum Schluss garantiert. Trotz guter Vorhersage fegte der Wind erst am letzten Veranstaltungstag in ausreichender Stärke und mit dem richtigen Winkel für nur 15 Minuten über den Speedstrip entlang der Sandbank.

2 Rennen an den vorangegangenen Tagen konnten nicht gewertet werden, da das erforderliche Speedlimit mangels Wind nicht erreicht wurde.„Principe“ Andrea Baldini (Italien) konnte die Gunst der (1/4)Stunde am besten nutzen. Er erzielte mit seinem
7.0 qm Challenger Segel mit knapp über 40 Knoten (74 km/h) den höchsten Speed der Veranstaltung. Er wurde damit Sensations-Europameister vor Björn Dunkerbeck (SUI) und Local Steve Flanagan (Irland). In Abwesenheit von Maynard und Albeau konnten die beiden Holländer Dirk Jan Knol und Hans Kreisel ihre Überraschungsresultate von der Speed-WM auf Karpathos mit Platz 4 und  7 bestätigen. Christian Bornemann vertrat die deutschen Farben und konnte mit einem hervorragenden 10. Platz sein bestes
Saisonergebnis erzielen.

Die Gesamtwertung des Speed:World:Cups 2009 gewann Anders Bringdal (Schweden) vor Hans Kreisel (NED) und Björn Dunkerbeck (SUI). Christian Bornemann belegte dank konstant guter Saisonleistungen als bester Deutscher den hervorragenden 4. Platz.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.