Deutsche Meisterschaft 2018 – was passierte die ersten 2Tage

,

Am Samstag den 01.09.2018 begann die Deutsche Meisterschaft im Speedwindsurfen in Orth auf Fehmarn. Nach dem Einschreiben war um 12 Uhr des ersten Skippers Meeting. Neben den etwa 45 Teilnehmern sind auch 4 Frauen, Frau Schweyer vom Tourismus-Service Fehmarn vor Ort und hat uns herzlich begrüßt. Anschließend hat der erste Vorsitzende, Mike Henschel, die Teilnehmer mit allgemeinen Informationen zum Ablauf der Veranstaltung und ersten Renntag versorgt. Leider hat der Wind bis heute nicht ganz mitgespielt, und es konnte kein offizielles Rennen gestartet werden.

Am Nachmittag haben viele dem Seminar von Gunnar Asmussen interessiert zugehört. Gunner referierte über sein Material mit dem er die 100 km/h in Büsum geknackt hat und im Herbst in Lüderitz auf Weltrekordjagd gehen wird. Beim gemütlichen Zusammensein im Segler Vereinsheim ging der Tag entspannt zu Ende.

Für den späten Sonntagnachmittag verhießen die Vorhersagen die Möglichkeit auf ein Rennen. Der Wind blieb zu böig, dass die Regattaleitung entschied, kein Rennen zu starten. Die Teilnehmer ließen sich aber nicht abhalten ihre runs jenseits der 30 Knoten Marken in die Orther Reede zu ziehen.

Für Morgen ist um 08:30 Uhr vom Regattaleiter Eugen ein Skippers Meeting angesetzt, da die Windprognose recht gut aus schaut für mehrere gültige Rennen.















Bilder: Mike Henschel

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.