Bericht von der ersten Ranglisten-Regatta zur Qualifikation in der Windsurfklasse „Speed“ vom 17. – 19. Mai 2019 auf Fehmarn

,

Hallo Speeder,

Am vergangenen Wochenende (17. bis 19. Mai 2019) fiel der erste Startschuss im Speedwindsurfen für die Saison 2019. In der Orther Reede auf Fehmarn wurde eine Ranglistenregatta zur Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im September vom Verein Deutscher Speedsurfer e.V. durchgeführt.

Da der Wind den Speedern hold war, konnten bei Ostwind zwischen 15-20 kn vier Rennen auf einem 250 m Bojenkurs gefahren werden. Das Erste wurde mit Einsetzen der Thermik am 18. Mai 2019 um 14:30 Uhr gestartet. Das nächste Rennen folgte nach kurzer Verschnaufpause direkt im Anschluß um 15:30 Uhr. Die Regattaleitung hatte sich aufgrund der überschaubaren Teilnehmerzahl für eine verkürzte Renndauer von 50 min entschieden. Dadurch konnten die Rennanzahl erhöht werden, um die Rangliste spannender zu gestalten.   Bei großen Starterfeldern sind im Gegensatz 90 min üblich, um jedem Teilnehmer etwa 10 oder mehr Fahrten auf dem Kurs zu ermöglichen.

Um 17:00 Uhr und 18:00 Uhr wurden Rennen drei und vier angeschossen. Alle waren Wertungsläufe, hurra! Es wurden Spitzengeschwindigkeiten von 34,4 Knoten (63,8  km/h) und über 250 m Kurslänge von 32,9 Knoten (61,1 km/h) mit Segelgrößen zwischen 7,5 und 8,5 m2 erreicht.

Gewinner der ersten Ranglistenregatta in der Herrenwertung ist Michael Naumann, GER-14 aus Warnemünde, vor Heiko Michaelsen, GER-420 aus Hamburg und  Przemek Prus, GER-333 aus Braunschweig. In der Damenwertung sicherte sich Katrin Nürnberg aus Lübeck den ersten Platz. Die Jugendwertung U20 sicherte sich Patrick Feldmann, GER-1699 aus Edertal und in der U16 David Homberg, GER-2101 aus Bochum.

Zwei weitere Rennversuche wurden am 19. Mai 2019 gestartet, konnten jedoch aufgrund von Windmangel nicht für gültig erklärt werden. Nur ein Teilnehmer konnte zweimal über den Kurs gleiten, einige wenige schafften nur einen Run, andere kamen nur mühsam ins Gleiten bei Wind um 11-12 Knoten. Schade…….. aber in vier Wochen steht bereits die nächste Regatta auf dem Programm.

Der Gewinner, des vom Vereinsmitglied Jürgen Thau (T1188) gebaut und gestifteten Skateboards aus Bambus Carbon mit einer Länge von 1,05 m, ist der Rockie David Homberg (GER-2101) aus Bochum. Vielen Dank nochmal an Jürgen an dieser Stelle!

Für alle Neugierigen, sind hier die Ranglisten der Rennen aus Orth auf Fehmarn zu finden:

Rangliste von der Qualifikationsregatta in der Speedwindsurfklasse vom 17. bis 19. Mai 2019

Ergebnis Rennen 4

Ergebnis Rennen 3

Ergebnis Rennen 2

Ergebnis Rennen 1

Des Weiteren wurde erstmals auch vom VDS eine kleine RC Segelregatta in der Windfreien Zeit ausgetragen.  Teilnehmer waren Michael Naumann, Maila Naumann und Holger Nürnberg.

Hier dazu der Bericht von Michael Naumann:  

„Anfangs haben Holger und ich noch mit ungleichen Bötchen gespielt.

In der zweiten Session ist dann Maila mitgefahren und ich habe Holger meine „Superyacht“ gegeben (2te in UK und 1te in Portugal 2018) … ich bin mit dem DM Gewinnershape 2018 gesegelt (ist noch nicht ganz ausgetrimmt) … ein wenig Glück gehörte bei dem starken Winddrehern auch dazu und Holger ist zudem ein verdammt guter Segler … 🙂

Samstag war ein richtig schöner Tag … Sonne, warm, erst RC, dann Surfaktion und am Abend super müde :-)“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.